Autoren H

Veröffentlicht von

  • Harding, Meg: Dinner for One:
    Macht Appetit … zur Rezension

  • Harper, Kaje: Rejoice, Dammit: Amazon
    Ein sehr gemächliches Buch über einen Witwer in mittleren Jahren, der sich endlich wieder verliebt.
  • Erickson, Megan, Hassell, Santino: Cyberlove:

    Im Prinzip geht es um Liebe und Leiden von YouTube Stars. Ich finde das ungeheuer spannend. Hoffentlich geht diese Reihe bald weiter.

  • Hart, Riley: Jumpstart [Amazon]

    Das Buch fand ich so gähnend langweilig, dass ich es abbrach.

  • Hauser, G. A.: Bound to You [Rezension]
  • Hauser, G. A.: COPS [Amazon]
    Von diesem Buch habe ich mir mehr versprochen. Die Männer sind zwar ganz nach meinem Geschmack, aber irgendwie zündete die Geschichte nicht bei mir. Ich mochte es auch nicht, wie sie ständig im Dienst herumgemacht haben. Gut, das stand in der Beschreibung, dennoch war ich überascht, dass es im Prinzip wirklich fast nur darum geht. Wer also einen entsprechenden Kink hat (Sex während des Dienstes, im Polizeiauto, während einer Durchsuchung, …) wird hier bestens bedient.

  • Hazard, Alessandra: Just a Bit Twisted [Amazon]
    Ein Student versucht, das Wohlwollen seines sexy, grummeligen Professors duch Sex zu erringen. Der Professor schmeißt ihn erst raus und nimmt das Angebot dann doch zu seinen Bedingungen an. Er engagiert den Studenten als eine Art Callboy. Die Ausgangslage ist denkbar unsympathisch, trotzdem weiß das Buch nach und nach zu überzeugen. Süß ist, wie der Grummel auf die kleinen Geschwister des Studenten reagiert.

  • Hazzard, Alessandra: Just ab bit Wicked:
    Ein harter Mann befreit sich vom Hass, den er in seiner Kindheit eingetrichtert bekam … zur Rezension
  • Hope, Jamie: Glühendes Verlangen [Amazon]
    Zu teure, aber gute Ménage-Kurzgeschichte um eine taffe Frau, die zwischen zwei Männern steht. Sie macht die Ansagen, nicht die Kerle und das fand ich ganz wunderbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.